Google mit Testerwelle

Für den Internetriesen Google ist sein neuer Kommunikationsdienst Google Wave so etwas wie ein Prestigeprojekt in das neben finanziellen Mitteln auch große Erwartungen investiert worden sind. Ein scheitern der Anwendung könnte Google vermutlich nicht unerheblichen Schaden zufügen.

Dessen ist sich auch das Unternehmen bewusst und daher mag dies einer der Gründe sein, weshalb Google nun ab Mittwoch dem 30.09.2009 mehr als 100.000 Einladungen zur Mitarbeit am Projekt bietet.

Auch wenn selbstverständlich mehrheitlich Entwickler die bereits Erfahrung mit Google Wave haben nun verstärkt eingespannt werden sollen, so wurde auch angekündigt, bereits eine beschränkte Zahl von Endanwendern als Tester zuzulassen.

Diesen ersten Nutzern soll auch die Möglichkeit zur Einladung weiterer Tester gegeben werden, da sich eine Kommunikationsplattform wie es Google Wave werden soll, nur anhand sozialer Interaktion zwischen mehreren Personen testen und verbessern lässt.

Kritiker sehen in Google Wave unter anderem das Risiko, die gesamte Internet-Kommunikation in einer Anwendung zu bündeln und so künftige Produktivitätseinbußen bei Nichtgebrauch zu schaffen.

Kommentare sind geschlossen.