Pläne für Wolfram Alpha API

Wolfram Alpha war aufgrund von möglichen Lizenzverhandlungen mit Microsoft erst vor kurzem wieder ins Gespräch gekommen, nun legte Conrad Wolfram nach.

War es bislang lediglich möglich die Antworten online im Browser abzurufen oder sich exportieren zu lassen (als PDF/Mathematica) so wurde nun in einem Interview mit der britischen Tageszeitung The Guardian eine mögliche Programmierschnittstelle (API) ins Gespräch gebracht.

Auf diese Weise könnten auch andere Angebote oder externe Anwendungen wie Webseiten, oder Softwareprogramme die Daten der Maschine weiterverarbeiten. Es wird somit zunächst einiges an Programmierarbeit vonnöten sein. Das mögliche Potential, auch zur Erschließung eines neuen Klientels für das Projekt, wird jedoch als recht hoch eingeschätzt.

Kommentare sind geschlossen.