Keine Angst vor dem Trustrank

Praktisch jedem Webseitenbetreiber und SEO-Praktiker ist der Google Pagerank ein Begriff. Anders sieht es bisher beim Google Trustrank aus. Lange Zeit lediglich für pure Fantasie oder zumindest für Spekulation gehalten, erregte er erstmals Aufsehen, als sich Google den Begriff als Trademark schützen ließ.

Neben der Relevanz (Page Rank) scheint Google auch verstärkt auf den Grad der Vertrauenswürdigkeit einer Seite (Trustrank) zu achten. Das ist jedoch kein Grund sich graue Haare wachsen zu lassen – die üblichen Kriterien wie das Alter der Domain und die Aktualisierungsrate, sowie Anzahl und Qualität der Links bleiben weiterhin bestehen und ähnlich wie bei anderen Maßstäben, erfüllt so manch gute Webseite eine ganze Reihe dieser Kriterien, ohne jemals auf diese hin optimiert worden zu sein.

Kommentare sind geschlossen.