EU-Proteste gegen die Vorratsdatenspeicherung

Wer es bislang noch nicht glaubte wurde nun vom Gegenteil überzeugt: Bei den Gegnern der verdachtsunabhängigen Vorratsspeicherung der EU,  handelt es sich keineswegs um eine kleine Gruppe von Computer-Freaks.

Tatsächlich richtet sich nun ein offener Brief an die EU-Kommissarinnen Cecilia Malmström, Viviane Reding und an Neelie Kroes, in dem die Aufhebung der EU-Direktive gefordert wird.

Unterschrieben ist das Dokument von über 100 Organisationen aus insgesamt 23 europäischen Ländern. Zu den Unterstützern zählen nicht nur Bürgerrechts-Organisationen, sondern unter anderem auch auch die Freie Ärzteschaft, Verbände für die Rechte Homosexueller, die kirchliche Telefonseelsorge, Journalistenverbände, die Aids-Hilfe und Psychologenverbände.

Damit sind zwei Punkte deutlich geworden:

  • Deutsche Bürgerrechts-Aktivisten – Ihr seid nicht allein in Europa!
  • EU-Kommission – Eure Bürger wollen keine Vorratsdatenspeicherung!

Kommentare sind geschlossen.