Versand von SMS auf Deutschlandrekordhoch

Deutschland stellt einen neuen Rekord auf – noch nie haben die Deutschen soviel Kurznachrichten verschickt. Folge davon ist nicht nur eine zu vorigen Generationen gestiegene Flexibilität des Daumengelenks wie an der Warwick University festgestellt wurde, sondern auch eine langfristige Senkung der SMS-Kosten durch die Provider.

Die Zahlen welche nun von der Bitkom veröffentlicht wurden, sprechen eine deutliche Sprache: Im Jahr 2009 wurden in der Bundesrepublik Deutschland insgesamt 34,4 Milliarden SMS versandt – das entspricht einem Absatz von 1.100 SMS pro Sekunde.

Ursache hierfür ist vor allem der steigende Gebrauch von Internet-Angeboten, vor allem von Mikrobloggingdiensten wie Twitter auf Mobilgeräten, als auch die sinkenden Kosten und Flatrates die mittlerweile angeboten werden.

Von derartiger Tippfreudigkeit profitieren auch die Anbieter, welche nach Bitkom-Schätzungen einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro machten.

Allerdings wird dieser Trend voraussichtlich nicht lange anhalten, da die Tarife im Wettbewerb stetig fallen und SMS innerhalb desselben Netzes oft wesentlich günstiger (teilweise sogar kostenlos) sind.

Kommentare sind geschlossen.