Google verliert in China

Wie an sich zu erwarten gewesen war, hat sich der Boykott von Googles Suchmaschine in der Volksrepublik China auch auf den dortigen Marktanteil ausgewirkt und einen Rückgang der Werbeeinnahmen zur Folge. Das jedenfalls ist die Behauptung eines in Peking ansässigen Marktforschungsinstituts mit dem Namen “Analysis International“.

So sank der Marktanteil im vergangenen Quartal auf 30,90 Prozent. Im Vorquartal desselben habe dieser noch 35,6 betragen, was einem Verlust von insgesamt 4,7 Prozent entspricht.

Die Suchmaschine Baidu, Googles größter Konkurrent in China dürfte folgerichtig dazugewonnen haben – und genau dies bestätigt das Wall Street Journal mit einer Meldung, in der im ersten Quartal 2010 der Suchmaschine ein Marktanteil von 64 Prozent zugesprochen wird.

Kommentare sind geschlossen.