Bundesverdienstkreuz für Freie Software

Meist sind es US-Organisationen die von sich als Streiter für Werte wie Netzneutralität und Datenschutz Reden machen. Allerdings ist man auch in Europa durchaus in der Lage dazu, wichtige Punkte selbst zu vertreten. Umso schöner, wenn diese Leistungen dann auch anerkannt und entsprechend gewürdigt werden.

Genau dies ist jetzt geschehen – Georg Greve, Diplom-Physiker, Gründer und Präsident der Free Software Foundation Europe (FSFE) wurde mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschlanf geehrt.

Das Bundesverdienstkreuz wird vom Bundespräsidenten im Allgemeinen für besondere Leistungen auf verschiedenen Gebieten, etwa  der Politik, Kultur und des Ehrenamtes verliehen. Greve erhält daher folgerichtig die Auszeichnung für seinen Einsatz für Freie Software und Offene Standards.

Da dies exakt die Werte sind, die durch die FSFE vertreten werden, darf sich die gesamte Organisation in ihrem Kurs und ihrem Handeln bestätigt sehen.

Kommentare sind geschlossen.