China blockiert partiell Googledienste

China scheint trotz, oder vielleicht gerade wegen, Googles Ausweich-Strategie der Domain nach Hongkong nicht in seinen Zensurbestrebungen nachzulassen, ganz im Gegenteil.

Wie Google auf einer eigens eingerichteten Informationsseite zur Verfügbarkeit seiner Dienste in China leicht verständlich anhand von Piktogrammen verdeutlichte, sind seit Sonntag einige der Dienste des Suchmaschinenriesen von China aus nicht mehr problemlos aufzurufen – dies gilt offenbar speziell für Mobilgeräte.

Googles Grafik zufolge sind demnach unter anderem Googles Videoportal YouTube sowie Blogger vollständig blockiert. Bei anderen Angeboten scheint es partielle Sperrungen zu geben.

Detailinformationen sind Googles Webseite zur Zugangsverfügbarkeit in China zu entnehmen.

Kommentare sind geschlossen.