Sichere Weihnachtspost

In Anbetracht der kommenden Weihnacht und der Neujahrstage sei an dieser Stelle noch einmal deutlich vor gefährlichem Spam per E-Mail und in sozialen Netzwerken gewarnt. Nicht jeder, der einem “Happy Christmas” wünscht und per URL auf eine Grußkarte verweist, hat tatsächlich gutes im Sinn.

Daher noch einmal kurz einige Kriterien:

  • E-Mails von unbekannten Absendern, sollten nun, vor und während der Feiertage, besonders kritisch gesehen werden.
  • kein seriöser Anbieter von Online-Grußkarten versendet selbige im Anhang einer Mail. Demzufolge gilt hier, Finger weg.
  • Auch bei vermeintlich bekannten E-Mail-Adressen lieber zweimal hinsehen. Ist die Anrede zu allgemein (”mein lieber Freund“) oder der Absender zu schwammig (”von einem Freund“) kann man von einem Betrug ausgehen.
  • Sind E-Mails in schlechtem Deutsch verfasst, oder weisen andere verdächtige Merkmale auf (Wiederholungen, Aufforderungen…), ist einem mit löschen vermutlich am meisten geholfen.

Mit der Befolgung dieser Ratschläge und dem Gebrauch des gesunden Menschenverstands kann man dann auch ruhigen Gewissens nicht nur eine gute, sondern auch eine sichere Weihnacht wünschen. ;)

Kommentare sind geschlossen.