Twitter mit erstem Gewinn

Obwohl Twitter bislang ein kostenloser Dienst ist, vermeldet das Unternehmen nun Gewinn in nicht gerade geringer Höhe – wenn man den beiden anonymen Quellen vertraut, auf deren Aussagen sich Business Week beruft.

Dem entsprechenden Artikel zufolge, hat der Mikroblogging-Dienst unter anderem durch die Abkommen mit Google und Microsoft über die Nutzung von Tweets in den Suchmaschinen der beiden Unternehmen, insgesamt 25 Millionen US-Dollar an Einnahmen erzielt. Dabei sollen jeweils 15 von Google und 10 von Microsoft stammen.

Der Gewinn ergibt sich jedoch nicht nur aus den Einnahmen – zusätzlich konnten, wie der Artikel berichtet, die laufenden Kosten gesenkt werden, da Anbieter von Telekommunikationsdienstleistungen sich nun auf günstigere Konditionen bei entsprechenden Verhandlungen einlassen würden.

Kommentare sind geschlossen.