US-Suchbegriffe des Jahres

Weltweit neigt sich das Jahr dem Ende zu und so ist es nicht mehr nur Weihnachtszeit, sondern erfahrungsgemäß auch die Jahresendsaison der Statistiken.

Mit dem Global Language Monitor und Microsofts Suchmaschine Bing haben zwei US-amerikanische Stellen ihre Listen mit den beliebtesten Suchbegriffen des Jahres 2009 veröffentlicht.

Der Global Language Monitor, der nach eigenen Angaben zur Ermittlung seiner Werte einen selbst entwickelten Algorithmus Namens “Predictive Quantities Indicator” verwendet, kommt demnach auf die folgenden Top Ten (ich habe mir die Freiheit genommen selbst zu kommentieren, anstatt die US-Version zu übersetzen):

  1. Twitter
    was 140 Zeichen schaffen können
  2. Obama
    als Präsident immer als Thema gut
  3. H1N1
    die Schweinegrippe für politisch Korrekte
  4. Stimulus
    finanzieller Anreiz für lahmende Wirtschaft
  5. Vampire
    Dachte man an “Twilight” oder an Bankenvorstände?
  6. 2.0
    Auch mit Statistik 2.0 nicht tot zu kriegen
  7. Deficit
    wirtschaftlich, nicht geistig
  8. Hadron
    Amerikaner Interessiert, wie schnell Europas Teilchen beschleunigen
  9. Healthcare
    Gesundheitswesen in den USA? Zumindest war es Diskussionsthema des Senats
  10. Transparency
    Politik ist nun mal so durchschaubar wie Milchglas

Eine ausführlichere darstellung (inklusive der Suchbegriffe des Jahrzehnts) findet sich auf der englischsprachigen Webseite des Global Language Monitors.

Bei Bing sah die Aufstellung erwartungsgemäß ähnlich aus.

Platz eins belegt der King of Pop “Michael Jackson“, gefolgt von “Twitter“, selbiges liegt somit vor “Swine Flu” (Schweinegripppe). Auf vier findet sich dann der “Stock Market“.

Außerdem scheint es bei Bing das Jahr der verstorbenen Stars gewesen zu sein – liegen auf den Plätzen fünf und sechs doch “Farrah Fawcett” und “Patrick Swayze“.

Auf den Plätzen sieben und acht folgten mit “Cash for Clunkers” und “Jon and Kate Gosselin” die amerikanische Form der Abrackprämie sowie eine Reality Show.

Auf dem vorletzten Platz dann mit  “Billy Mays” noch einmal ein Verstorbener und last but not least vervollständigt das Entführungsopfer “Jaycee Dugard” die Liste der Bing-Suchbegriffe 2009.

Kommentare sind geschlossen.