COO von Skype geht

Nachdem der Investorenstreit um die ehemalige eBay-Tochter Skype (das Unternehmen hält nur noch einen relativ geringen Anteil am VoIP-Anbieter) beigelegt ist, tut sich auch personell etwas.

So wird der Posten des Chief Operating Officer neu zu besetzen sein, da Scott Durchslag, der bisherige COO von Skype seinen Platz räumt um bei einem anderen Unternehmen tätig zu werden. Die Verantwortung für die entsprechenden Aufgabenfelder sollen künftig mehreren Führungskräfte gemeinsam tragen.

Skype-Sprecher Brian O’Shaughnessy äußerte sich, wie in solch einem Fall üblich, ausnahmslos positiv über den scheidenden Mitarbeiter.

Kommentare sind geschlossen.