Archiv für die Kategorie ‘Suchmaschinen’

Tour de Bing

Montag, 05. Juli 2010

Microsoft kommt Radfreunden entgegen und hat Bing Maps als kleines aber feines Extra eine Tour-de-France Info-Funktion spendiert.

So kann sich der interessierte Anwender nicht nur einfach die Route der Radfahrer anzeigen lassen – auch das Höhenprofil lässt sich einblenden. Von weiteren nützlichen Funktionen kann sich der Leser auf der Seite selbst ein Bild machen.

Insgesamt also eine durchaus sinnvolle Funktion für Freunde des Radsports – und eines der Mittel mit denen sich Microsoft bei Suchmaschinennutzern beliebter machen will.

Anti Fungus

Google Suggest in China geblockt

Donnerstag, 01. Juli 2010

Wie ein Artikel des Wall Street Journal berichtet, greift die Regierung der Volksrepublik China zu weiteren Zensurmaßnahmen, während Google weiter auf die Verlängerung der Lizenz wartet, ohne die Unternehmen in China keine Geschäfte machen dürfen.

Auf der chinesischen Domain der Suchmaschine – Google.cn - ist offenbar die Funktion Google Suggest, welche dem Benutzer bei der Eingabe eines Suchbegriffs weitere Alternativen bietet, geblockt worden. Bei der bisherigen Ausweich-Domain Google.hk funktioniert diese jedoch noch.

Über den Grund der Sperrung machte Google bislang keine Angaben, da die chinesische Führung jedoch die Funktion alternativer Suchbegriffe bereits als pornographisch verurteilt und dessen Einstellung in China gefordert hatte, kann zumindest vermutet werden, welche Hintergründe diese neue Zensurmaßnahme hat.

Fosamax

MSNBot wird BingBot

Mittwoch, 30. Juni 2010

Microsoft macht einen weiteren Schritt weg von der alten MSN Suche, hin zu seiner modernen Suchmaschine Bing, indem das Unternehmen den bisherigen MSNBot in Rente schickt.

An seiner Stelle wird künftig der User Agent des BingBots in den Serverlogs erscheinen und auch die angaben des HTTP-Headers werden sich ändern.

Diese Änderungen sollen am 1. Oktober 2010 in Kraft treten, wie dass Unternehmen im Bing-Blog Artikel zur Bot-Änderung bekannt gab.

Der neue User Agent sieht wie folgt aus:

  • Mozilla/5.0 (compatible; bingbot/2.0 +http://www.bing.com/bingbot.htm)

Der HTTP-Header wird seine bisherige Bezeichnung

  • From: msnbot(at)microsoft.com

verlieren, stattdessen wird er künftig

  • From: bingbot(at)microsoft.com

lauten.

Im übrigen sind Anpassungen der robots.txt nicht erforderlich, da der BingBot auch den bisherigen MSNBot-Regeln Folge leistet.

Innopran Xl

Chinas Googledomainprobleme

Dienstag, 29. Juni 2010

Bejubelt als trickreicher Vorreiter der unzensierten Information hat Google nun einen Rückzieher gemacht und sich chinesischen Drohungen gebeugt – aber dabei erneut getrickst.

Zuvor hatte Google gegen die Zensur in der Volksrepublik China protestiert und gedroht, sich notfalls vom chinesischen Markt zurückzuziehen. Als Alternative hatte sich dann die Umleitung auf die Hongkong Domain der Suchmaschine ergeben.

Jetzt macht China Druck und droht, die Geschäftslizenz welche für Unternehmen in China benötigt wird und am morgigen Tag ausläuft, nicht weiter zu verlängern, wenn der Suchmaschinenanbieter weiter auf der Umleitung nach Hongkong besteht.

Als Reaktion wird die automatische Umleitung auf Google.hk zwar beendet werden, dem Besucher von Google.cn werde jedoch eine Landing Page geboten auf der sich dann ein Link auf die Hongkong-Domain findet.

Bing Multimedia

Mittwoch, 23. Juni 2010

Microsoft hat seine Suchmaschine Bing nicht lediglich um einige neue Funktionen erweitert, vielmehr mausert sich die Suche auch zunehmend zu einer Art Multimediacenter.

So finden sich in der US-Version nun eine Videospiel-Datenbank mit Informationen, Tipps und Tricks, sowie etwa 100 “Casual Games” die man den Benutzern als Alternative zu Spielen aus zweifelhaften Quellen anbietet.

Für US-Nutzer der Suchmaschine bietet das neue Feature Bing Movies nicht nur eine einfache Programmzeitschrift, vielmehr gibt es ein TV-Serien-Archiv in dem man die entsprechenden Folgen und Episoden ansehen kann (teilweise sogar hochauflösend).

Es bleibt also spannend, wie sich Bing auch für europäische Nutzer entwickeln mag.

Microsofts Bingwerbung spendet für Retweet

Mittwoch, 23. Juni 2010

Dass man nützliche Online-Angebote auch mit dem Pfadfinder-Motto “jeden Tag eine gute Tat” verbinden kann – für diese Ansicht sprechen verschiedene Dienste, von denen einer der bekanntesten die “Öko-Suchmaschine” Ecosia sein dürfte.

Dieses Konzept lässt sich außerdem hervorragend für die Eigenwerbung nutzen, wie jetzt erneut durch Microsoft gezeigt wurde.

Der Softwareriese aus Redmond erklärte, man werde für jeden erfolgten Retweet einer bestimmten Meldung 10 Dollar in ein vom bekannten US-Moderator Larry King unterstütztes Hilfsprojekt gegen die aktuelle BP-Ölpest einzahlen.

Was dabei die Werbung angeht: Selbstverständlich findet sich auch ein Link zu Microsofts Suchmaschine Bing im Tweet. ;)

Opera künftig auch mit Bing

Donnerstag, 17. Juni 2010

Eine interessante Allianz hat sich zwischen dem norwegischen Browseranbieter Opera und Microsoft angebahnt, obwohl die Beziehungen der beiden Unternehmen bislang alles andere als freundschaftlich waren und man auch juristisch auf Kriegsfuß stand.

Nun hat jedoch Opera die Microsoft-Suchmaschine Bing in seinen Browser übernommen, so dass ab der kommenden Version, in der Auswahl der Suchleiste auch Bing vertreten sein wird.

Grund dieser Maßnahme, die für Microsoft genauso wie für die Konkurrenz, nicht billig gewesen sein wird, ist der Versuch größere Popularität und Akzeptanz bei den Nutzern zu finden.

Googles Vorzeitaus

Freitag, 11. Juni 2010

Der gestern gestartete Test stündlich wechselnder Wallpaper bei der Suchmaschine Google dauerte nun keine 24h wie zuvor vorgesehen, sondern wurde vorzeitig beendet.

Über die Ursache wird nun spekuliert und als einer der Hauptgründe wird der Unmut einer großen Zahl von Nutzern vermutet, welche kein Verständnis für die Aktion zeigten, sondern gegen die “Bingisierung” der Suchmaschine protestierten.

Sollten diese Vermutungen stimmen, so ist die PR-Aktion für die Wahl eigener Hintergrundbilder bei Vorhandensein eines Google-Accounts deutlich in die Hose gegangen.

Der offizielle Grund für den Abbruch ist jedoch ein Bug. Während dieses Testlaufs sollte ein Erklärungstext für die Bilder angezeigt werden, was jedoch offensichtlich nicht funktioniert hat.

Wie glaubwürdig diese Ausrede Behauptung ist, sei einmal dahingestellt – begeistert schienen von diesem Feldversuch jedenfalls nur wenige.

Google Wallpaperwechsel

Donnerstag, 10. Juni 2010

Google hatte das Konzept, dem Benutzer der Suchmaschine Hintergrundbilder zu bieten, von Bing übernommen, dies jedoch durch die Möglichkeit erweitert, bei vorhandenem Google-Account ein eigenes Wallpaper nach Wahl einzufügen.

Ganz offenbar war diese Meldung für viele Anwender zu unbedeutend oder fanden das Angebot nicht attraktiv genug um sich womöglich nur aus diesem Grund einen Account anzulegen.

Vermutlich als Anreiz präsentiert sich die Suchmaschine heute stündlich wechselnd mit neuem Hintergrund. Das Bildmaterial ist ausgesprochen hochwertig, neben internationalen Künstlern, die zumindest Insidern bekannt sein dürften, sind auch Aufnahmen der National Geographic zu sehen.

Ob diese 24h-Werbemaßnahme jedoch ausreicht um die Suchmaschinennutzer vom Vorzug eines Hintergrundbildes zu überzeugen, bleibt abzuwarten.

Um den übrigen Tag noch in den Genuss der Google-Wallpaper zu kommen, muss übrigens Javascript aktiviert sein – Firefox-Nutzer die NoScript aktiv haben, müssten also zumindest heute eine temporäre Ausnahme machen.

Googles neuer Suchindex Caffeine

Mittwoch, 09. Juni 2010

Lange angekündigt und noch länger getestet (nämlich seit August 2009)- nun ist es da, Googles neues Webindex-System namens “Caffeine“.

Bei den ersten Testversuchen neugieriger Nutzer gab es seinerzeit Unmut, zu viele irrelevante Suchergebnisse wurden dort besser eingestuft, als die eigentlich gesuchten Webseiten.

Nun werden in der Vorstellung von Caffeine auf dem offiziellen Google Blog dessen Vorteile gelobt.

So sollen dank der Technologie künftig auch neue Webinhalte schneller indiziert werden, was der großen Zahl an täglichen Blogpostings und Social Media Inhalten geschuldet ist.

Auch sei Caffeine eine Grundlage für die künftige Erweiterbarkeit und Flexibilität der Suchmaschine, um noch relevantere Ergebnisse bieten zu können.

Genau dieser Punkt – die Auswirkung von Caffeine auf die Internetsuche und ihre Ergebnisse – wird in den kommenden tagen und Wochen von vielen Benutzern argwöhnisch betrachtet werden.

Dabei geht es längst nicht nur darum, ob sich eine Webseite nun schneller finden lässt, die Neuerungen könnten auch Auswirkungen auf das Ranking der Seiten haben und bestehende Möglichkeiten der Suchmaschinenoptimierung müssten gegebenenfalls angepasst werden.